Unser Hintergrund

2011_rci_portraitReto Cantieni, Dr. sc. techn. ETH, dipl. Bauing. ETH/SIA, FBH, SGEB, war in den Jahren 1974 bis 2000 an der Abteilung Massivbau der EMPA, Eidg. Materialprüfungs- und Forschungsanstalt, Dübendorf, tätig.

Seit dem 1. Januar 2001 ist er Inhaber der Einzelfirma

rci dynamics, Ingenieurbüro für Baudynamik, mit Sitz in CH-8600 Dübendorf, Schweiz.

An der EMPA beschäftigte er sich vor allem mit baudynamischen Problemen, d.h. mit Schwingungen von Brücken, Gebäuden (insbesondere dynamisch beanspruchten Decken), Türmen und Staumauern (Publikationen).

In seiner Dissertation befasste sich Reto Cantieni mit der dynamischen Interaktion von schweren Lastwagen und Brücken. Auf diesem Gebiet ist er ein international anerkannter Experte. (Diss. ETH, Dynamische Fahrzeug-Brücken-Interaktion).

In seiner weiteren beruflichenTätigkeit lag besonderes Gewicht auf der Einführung und Anwendung moderner Technologien zur Identifikation der dynamischen Eigenschaften grosser Bauwerke: Forced Vibration Testing (FVT) und Ambient Vibration Testing (AVT). Auf dem Gebiet der Experimentellen Modalanalyse unter ambienter Anregung ist Dr. Reto Cantieni heute eine international anerkannte Kapazität. Er ist Experte in der Anwendung der Artemis Software (www.svibs.com).

In einem weiteren Schritt wurden die Werkzeuge (Software) für die erfolgreiche Verbindung experimenteller und analytischer Identifikations-Methoden genutzt: Sogenanntes Updating von FE-Modellen basierend auf den Resultaten von FVT- und/oder AVT-Versuchen. Hier arbeitet rci dynamics mit Dr. Yasar Deger und der weltweit führenden Firma Dynamic Design Solutions, DDS, Leuven, Belgien (www.dds.be) zusammen. Im Rahmen von RFCS-Projekten der EU arbeitete rci dynamics auch erfolgreich mit den Experten der Bauhaus Universität Weimar (Updating Software-Paket OptiSlang) zusammen (Projekt Erfttal Brücke). Diese Zusammenarbeit wurde kürzlich in Projekten wie einer neuen Uhrenfabrik (in Holz) in Biel und der ITER Fusions-Reaktor-Versuchsanlage in Padova (I) mit den Kollegen Dr. Volkmar Zabel und Dr. Maik Brehm (heute Merkel + Partner, Heidenheim (D)) vertieft.

Ein durch „model updating“ optimal an die Wirklichkeit angepasstes Tragwerksmodell bildet die Basis einer weiterführenden, analytischen Untersuchung des Einflusses von Änderungen am Tragwerk. Dabei kann es sich beispielsweise um die Erarbeitung optimaler Ertüchtigungsmassnahmen handeln.

Nähere Angaben über Lebenslauf, Publikationen und Tätigkeit in nationalen und internationalen Kommissionen von Dr.  Cantieni finden Sie in: Lebenslauf, PublikationenWissenschaftliche Komitees.